1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Zurück in die Zukunft: DeLorean von Doc Brown gab es wirklich letzter teil

20.000 Bestellungen: Zunächst schoss die britische Regierung noch mal weitere Millionen nach, aber inzwischen regierte in London nicht mehr Labour, sondern Maggie Thatcher. Und die verlor bald die Geduld mit dem schwächelnden Autobauer. 1982 stellte sie ihm unter Konkursverwaltung, noch im selben Jahr wurde die DMC aufgelöst. 9200 Autos wurden bis dahin gebaut. Eine ganze Reihe von Musik- und Filmstars waren unter den Besitzern, Darunter Sammy Davis junior, Patrick Swayze oder Ace Frehley, der Gitarist der Gruppe Kiss. Das sich das Kreditkartenunternehmen American Express zwei komplett vergoldete DMC-12 bestellte, war wohl der letzte Höhepunkt. Wirklich zu retten wäre DMC wohl auch nicht in einem besserem Umfeld gewesen. Die Qualität war lausig, die Flügeltüren bereiteten von der Verkabelung der Zentralverrieglung bis hin zum einfachen Öffnen nur Ärger. Sie waren komplett aus Edelstahl und viel zu schwer. Und übrigens, wie der Rest des Wagens auch, nicht lackiert. Das Auto war für das , was es bot, einfach zu teuer. Der Auftritt in „Zurück in die Zukunft“ rührte DeLorean tief, ein Traum würde damit für ihn wahr, soll er gesagt haben. Doch sonst hatte er nach der Pleite mit der Hinterlassenschaft der Firma nur Ärger. Es gab eine Anklage gegen DeLorean wegen Veruntreuung von Firmengelder. 2005 starb der Firmengründer schließlich. Er musste noch miterleben, dass die Reste der Produktionsstraße von irischen Fischern als Ballast für die Netze ihre Fischfarmen verwendet werden.