Welche Funktionen bietet der Autoschlüssel der Zukunft?

Klar, es gibt auch heute schon Keyless Go und auch Autoschlüssel, die mehr können als nur das Auto auf- und wieder zuschließen. Doch was kann der Autoschlüssel der Zukunft? Ein kleiner Ausblick. Den Automobilzulieferer Continental kennen viele vor allem wegen den Reifen, jedoch stellt das Unternehmen schon lange auch technische Lösungen her. Continental hat, laut eigener Aussagen, langjährige Erfahrung mit schlüssellosen Startsystemen. Die ersten Lösungen sollen bereits im Jahr 1994 fertig gewesen sein. Conti stellt inzwischen Schlüssel für z.B. Mercedes-Benz, BMW, Fiat, Bentley, Rolls Royce, Kia, Infiniti, Nissan, Mini usw. her, kein Wunder also, dass das Unternehmen den Schlüssel gerne revolutionieren möchte. Wie bei den Reifen hat das Thema Sicherheit auch bei den Zugangs- und Start-Systemen die höchste Priorität. In der Zukunft sollen die Access-Systeme berechtigte Personen bereits bei der Annäherung ans Fahrzeug erkennen und individuelle Einstellungen bereits „auf dem Weg“ zum Fahrzeug erkennen und vornehmen. Dafür wird eine Bridge zwischen den Smartphone und dem Fahrzeug genutzt, anschließend kann das System zum Beispiel die Innen- und/oder Außenbeleuchtung aktivieren, um dem Fahrer bei Dunkelheit das Auffinden und Betreten seines Autos zu erleichtern. Das ist aber noch nicht alles. Personalisierbare Merkmale wie z.B. die Sitzposition, die ganz persönlichenen Klimaeinstellungen und auch die Entertainment-Vorlieben könnten in der Zukunft bereits vor dem Betreten des Fahrzeugs aktiviert werden. Ideal also für Partner mit unterschiedlichen Größen und Musikgeschmäcker, aber auch ideal für Familienfahrzeuge, wenn die eigenen Kinder schon über einen Führerschein verfügen. Mit dem Konzept „Approach Unlock“ könnte sich die Fahrzeugtür bereits bei Annäherung einer autorisierten Person automatisch entriegeln und gegebenenfalls auch schon einen Spalt weit aufspringen. Dasselbe System kann die Fahrzeugtüren natürlich auch wieder automatisch zusperren, wenn der Fahrer das Fahrzeug verlässt und sich von diesem entfernt. Keyless Go Reloaded! Über die Bridge können z.B. auch vom Smartphone aus die Türen entriegelt werden. Weitere Ideen? Das Öffnen und Schließen der Fenster, um gegebenenfalls schon mal auf diesem Weg die heiße Luft hinaus zu lassen, der nächste Sommer kommt bestimmt. Wie schön wäre eigentlich ein Autoschlüssel für alle Fahrzeuge? Ein digitaler Schlüssel quasi, von mir aus auch das Smartphone, denn dann bräuchte ich keine drei Autoschlüssel, sondern nur mein Smartphone, welches ich ja sowieso mit mir herum schleppe. Dagegen spricht natürlich der Diebstahlschutz, die Wegfahrsperre und vor allem die Tatsache, dass man in dem Fall stets etwas „Restakku“ übrig haben muss, um sein Auto zu öffnen.  Brauchen wir in der Zukunft noch Autoschlüssel? Was meint ihr? Schreibt es uns in die Kommentare. Autoankauf in München