Autoankauf Gebrauchtwagen Ankauf

Autoankauf Erfahrung Tel.: 0174 31 24 13 7

Contact us now
0174 31 24 13 7

VW Abgasskandal

VW Abgasskandal

In der Abgasaffäre hatte VW eingeräumt millionenfach Dieselfahrzeuge mit einer Software ausgestattet zu haben, die den Schadstoffausstoß auf Prüfständen der Behörde manipuliert. Die 8,5 Millionen Diesel, die nun in Europa in die Wekstatt müssen, sind laut Experten für den Kontinent der größte Rückruf überhaupt- und VW ohnehin. Neben VW-PKW sind auch die Marke Audi, Seat, Skoda und die VW-Nutzfahrzeuge betroffen. Die ersten Wagen sollen von Januar nächsten Jahres an in die Werkstatt. Für die 1,6-Liter-Maschinen beginnt der Rückruf gagegen frühestens im Herbst 2016, da es hier neben der Software auch um die Bauteile geht. Mit den hierzulande 2,4 Millione zurückgerufenen Diesel ergeben sich 1.100 Fahrzeuge pro VW-Vertragswerkstatt. Brancheninsider gehen von durchschnittlich mindestens 90 Minuten Arbeitszeit pro betroffenem Wagen aus, worin neben der eigentlichen Nachbesserung auch die Zeit für Formulare und Dokumentation steckt. Damit ergeben sich gut 200 Arbeitstage für eine KFZ-Arbeitskraft- wenn diese sich ausschließlich mit dem Rückruf beschäftigt. Je nach Personalschlüssel und räumlichen WEkstattkapazitäten bräuchte also jeder VW-Servicepartner etliche Wochen für die Aktion. Damit scheinen sehr lange Wartezeiten absehbar. Auch aus diesem Grund hätten die Wolfsburger ein Interesse an dem Modell Umtausch statt Nachbesserung. Theoretisch könnte VW die alten Wagen dann auch außerhalb der EU verkaufen, etwa in der Türkei oder in Afrika. Gerade sehr alte Autos kämen aber wohl in die Schrottpresse.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...